Gefahrgutwaggons Feuerwehr Schutzanzüge
© Feuerwehr Stadt Lahr

Jahr 2022 Mitteilungen des laufenden Jahres

Falsch parkende Autos am Terrassenbad
Falsch parkende Autos am Terrassenbad
Quelle: Stadt Lahr

Die Stadt Lahr appelliert an alle Autofahrerinnen und Autofahrer, beim Parken ihrer Fahrzeuge die bestehenden Halte- und Parkverbote zu beachten und Rettungswege konsequent freizuhalten.

Hintergrund des Aufrufs ist, dass falsch geparkte Autos in der Umgebung des Lahrer Terrassenbads am Sonntag, 19. Juni 2022, die Anfahrt zu Feuerwehreinsätzen bei zwei Grünflächenbränden am Schutterlindenberg massiv erschwert haben. Trotz eindeutiger Beschilderung waren mehrere Fahrzeuge – vermutlich von Badegästen – im absoluten Halteverbot abgestellt worden.

Der Kommunale Ordnungsdienst der Stadt Lahr wird in den Sommermonaten die Kontrollen im Umfeld des Terrassenbads, des Waldmattensees sowie weiterer Bäder und Seen verstärken. Dies gilt insbesondere an Tagen, an denen ein hohes Besucheraufkommen erwartet wird. Falsch parkende Fahrzeuge werden, wie auch am gestrigen Sonntag am Terrassenbad in drei Fällen geschehen, konsequent abgeschleppt.

Nachruf Reinhold Wagner
Nachruf Reinhold Wagner
Quelle: Feuerwehr Stadt Lahr
Teilnehmer der Jugendfeuerwehr
Teilnehmer der Jugendfeuerwehr
Quelle: Feuerwehr Stadt Lahr

Bei der diesjährigen Ortenauer-Kreisputzete entschied die Jugendfeuerwehr der Feuerwehr Stadt Lahr sich bei der Aktion einzubringen. Am 09.04.2022 nahmen Jugendliche der Feuerwehr Stadt Lahr aus den Abteilungen Hugsweier, Kippenheimweiler und Langenwinkel an der 6. Ortenauer-Kreisputzete teil. Die Jugendlichen sammelten zwischen Kippenheimweiler und Langenwinkel an Wegen, Feldern sowie in Bächen Müll. Gemeinsam mit anderen Gruppierungen aus Lahr wie zum Beispiel Schulen, Vereinen, etc. konnten über den sechs Wochen ca. 20 Kubikmeter Müll aus Lahr und Umgebung geborgen werden.

Am Freitag, 29. April 2022, findet ab 19:30 Uhr die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Stadt Lahr in der Mehrzweckhalle im Bürgerpark statt. Neben dem Bericht des Feuerwehrkommandanten Thomas Happersberger und dem Grußwort von Oberbürgermeisters Markus Ibert stehen unter anderem Neuaufnahmen, Ehrungen und Beförderungen auf der Tagesordnung. Ein Ausführlicher Bericht sowie Bilder der Veranstaltung werden im Nachgang auf unserer Homepage veröffentlicht.

Oberbürgermeister Markus Ibert und Ralf Wieseke, stellvertretender Kommandant der Feuerwehr Stadt Lahr, vor der ?Kommandantentanne?
Oberbürgermeister Markus Ibert und Ralf Wieseke, stellvertretender Kommandant der Feuerwehr Stadt Lahr, vor der „Kommandantentanne“
Quelle: Stadt Lahr

Weitere fünf Jahre als stellvertretender Kommandant der Feuerwehr Stadt Lahr

 

Ralf Wieseke hat am Freitag, 1. April 2022, seine zweite Amtszeit als stellvertretender Kommandant der Feuerwehr Stadt Lahr angetreten.

 

In guter Tradition stellt die Feuerwehr Stadt Lahr ihrem Kommandanten und Stellvertreter nach der Wahl eine „Kommandantentanne“. Aufgrund der Coronapandemie erfolgte dies erst jetzt zum Beginn der neuen Amtszeit. Aus diesem Anlass sind die Führungskräfte, begleitet von Oberbürgermeister Markus Ibert, angetreten und haben so ihr Vertrauen und ihre Wertschätzung zum Ausdruck gebracht. Die Musikabteilung hat hierzu den Rahmen gestaltet.

 

Wieseke arbeitet seit 1989 hauptamtlich bei der Feuerwehr Stadt Lahr und war unter anderem ehrenamtlicher Leiter der Abteilung Reichenbach. Das Ehrenamt des stellvertretenden Kommandanten hat er seit April 2017 inne. Aktuell engagiert er sich außerdem federführend bei der Organisation des Veranstaltungsprogramms zum 175-jährigen Bestehen der Feuerwehr Stadt Lahr.

 

Der Stellvertreter des Feuerwehrkommandanten wird von den aktiven Angehörigen der Gemeindefeuerwehr auf die Dauer von fünf Jahren gewählt. Die Wahl erfolgte bei der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Stadt Lahr im Juni 2021, der Gemeinderat der Stadt Lahr hat ihr im November 2021 zugestimmt.

Die Stadtverwaltung Lahr sucht für die Stabsstelle Feuerwehr / Bevölkerungsschutz zum nächstmöglichen Termin einen hauptamtlichen feuerwehrtechnischen Beschäftigten (m/w/d).

Bewerbungen sind bis Sonntag, 27. Februar 2022, möglich.